Hamburger Titelträume und das Superteam aus NRW

ELM - Gruppe A

Pos.ClubSiegeNiederlagenRundendifferenz
16069
2330
2333
406-72

In der Gruppe A der Esports Ländermeisterschaft kommt es gleich doppelt zum Duell Deutschland gegen Österreich. Das Team Rheinland-Pfalz, zusammengestellt von eSport Rhein-Neckar-Manager Manuel ‚Socke‘ Mohr, setzt dabei unter anderem auf die Erfahrung von Lukas ‚ecfn‘ Kauer, der in der vergangenen Saison sein mittlerweile ehemaliges Team Planetkey Dynamics zurück in die 1. Division der ESL Meisterschaft führen konnte. Gemeinsam mit u.a. Maximilian ‚ Belmont‘ Engelmann, Daniel ‚ KrowNii‘ Michel und Patrick ’soNy‘ Pritzen, soll nun auch der Einzug in die Playoffs der ELM gelingen.

Einheimische Konkurrenz bekommen die Pfälzer von Sachsen-Anhalt. Mit den beiden Ländervorsitzenden Martin ‚Drake‘ Schulz und Felix ‚fELIXSAn‘ Ehrt sowie mit der Firepower von No Limit Gaming-Akteur Adrian ‚ADR1AN‘ Blunck und der erst kürzlich nominierten „Geheimwaffe“ Florian ‚ syrsoN‘ Rische von Sprout, stellt das Team eine ernst zunehmende Bedrohung dar.

Abgerundet wird die Gruppe von Salzburg, mit den Ländervorsitzenden Patrick ‚SUNZ1‘ Hofer und Rene ‚why‘ Reichenauer sowie mit dem Burgenland, das sein Lineup noch nicht final zusammenstellen konnte.

ELM – Gruppe B

Pos.ClubSiegeNiederlagenRundendifferenz
16085
24243
324-32
406-96

In Gruppe B greift mit dem Gemeinschaftsteam aus Basel und Solothurn auch ein Schweizer Vertreter in den Wettbewerb ein. Zusammengestellt von Robin ‚Turtle‘ Schwaller muss sich das Team gegen die beiden deutschen Bundesländer Thüringen und Saarland beweisen. Das flächenmäßig kleinste Bundesland wurde zusammengestellt von den beiden Ländervorsitzenden Andreas ‚ZuiAMB ‚ Brückner und Thomas ‚Tomek ‚ Tomek. Spielerisch ein entscheidender Faktor könnten die AWP-Künste von PKD-Spieler Jason ‚DELKORE‘ Riverso werden, der die nötige Erfahrung mit ins Team bringt.

Thüringen, zusammengestellt von Michael ‚HNTAR. ‚ Janssen, möchte ebenfalls ein Wörtchen um den Einzug in die Playoffs mitreden und baut dabei auf ein Aufgebot rund um den ehemaligen Team SkinBaron und Final-Gaming-Akteur Nico ‚devalter ‚ Schmidt. Das Team Vorarlberg konnte zum aktuellen Zeitpunkt noch kein vollständiges Lineup melden.

ELM – Gruppe C

Pos.ClubSiegeNiederlagenRundendifferenz
16049
24233
324-12
406-70

Wenn es im Fußball schon nicht so richtig klappt, dann doch wenigsten in Counter-Strike! Und die Chancen auf ein Weiterkommen in Gruppe C stehen für die Freie und Hansestadt Hamburg gar nicht so schlecht. Die beiden Länderverantwortlichen Robert ‚don_boskau‘ Lennecke und der neue BIG OMEN Academy-Manager Finn Luca ‚Finn‘ Wettern, konnten nämlich aus einer ganzen Reihe talentierter Spieler, die bereits in den 1. und 2. Divisionen der Top-Ligen ihr Können unter Beweis stellen konnten, auswählen. Mit dabei sind unter anderem Andreas ‚ synx-‚ Trapp, Markus ‚Anhuin ‚ Paseler, Marcel ‚cello‘ Roode und PANTHERS Gaming-Akteur Patrick ‚pdy‘ Merken.

Keine leichte Aufgabe also für Thorsten ‚MpiRe‘ Gröbke und Tahsin ‚tahsiN‘ Broschk, die gemeinsam eine schlagkräftige Truppe für Niedersachsen auf die Beine gestellt haben. Den Kern des Teams bilden die beiden ESL Meisterschafts-Aufsteiger Elias ’s1n‘ Stein und Keno ‚Krabbe‘ Reich aus dem Hause Planetkey Dynamics. Neben CS:GO-Urgestein tahsiN von epikk eSports, könnte auch Marcus ‚J0hnny‘ Gabriel, der für die ELM noch mal auf hohem Niveau zur Maus greift, die nötige Erfahrung in das Team der Niedersachsen bringen.

Den Favoriten die Show stehlen möchte das Team aus Oberösterreich. Das Ensemble, zusammengestellt von Alexander ‚alex‘ Tuch, kann dabei auf die taktische Erfahrung von No Limit Gaming-Coach Pascal ’smokah0ntaz‘ Hofmann setzen. Das Gemeinschafsteam aus St. Gallen, Appenzell, Thurgau und Glarus konnte bis zum aktuellen Zeitpunkt noch kein vollständiges Lineup stellen.

ELM – Gruppe D

Pos.ClubSiegeNiederlagenRundendifferenz
16084
24244
304-64
304-64

Zählt das einwohnerreichste Bundesland im Wettbewerb auch gleichzeitig zu den Favoriten in Gruppe D? Ein Blick auf das Lineup von Team Nordrhein-Westfalen beantwortet diese Frage ganz klar mit einem ‚Ja‘. Christian ‚CHABA‘ Ciabattari, Team-Manager von CPLAY und Ländervorsitzender von NRW, konnte nämlich ein Team zusammenstellen, das sich wie die Crème de la Crème des deutschen Counter-Strikes liest. Mit dabei sind unter anderem CS:GO-Legende Michele ‚zonixx‘ Köhler, die beiden Unicorns of Love-Spieler André ‚Kirby‘ Kempa und Markus ‚maRky‘ Reitenbach sowie Deagle-Spezialist Stefan ’stfN‘ Seier von Team ALTERNATE.

Um gegen dieses Star-Aufgebot zu bestehen, muss beim österreichischen Vertreter in der Gruppe, Team Kärnten, schon alles nach Plan laufen. Schließlich kann das kleine Bundesland mit 561.000 Einwohnern, das von Raphael ‚C3dril‘ Neuhauser und Marco ‚cMr‘ Ragogna geleitet wird, nur auf einen Bruchteil der Spielerbasis, die NRW zur Verfügung hat, zurückgreifen.

In der Außenseiterrolle findet sich auch Zürich wieder. Und das, obwohl das Team von einem der Senkrechtstarter der deutschsprachigen Szene angeführt wird. Meriton ‚MALI‘ Ibrahimi von Team AHG wird auf jeden Fall viel Last auf seinen Schultern tragen müssen, wenn sein junges Team den Einzug in die Playoffs meistern möchte.

Ohne große Namen muss auch das vierte Team der Gruppe, Team Sachsen, auskommen. Der Länderverantwortliche Andreas ‚Myschoo‘ Rändler kennt sich in der Rolle als Team-Captain aber hervorragend aus und wird seine Erfahrung mit seinem Team GAMR.Sports sicherlich auch bestmöglich auf seine Sachsen übertragen.

Leave a comment